Film

5. Dresdner Frauen*kurzfilmnacht - "Da beißt die Maus den Faden ab!?"

Bei der Kurzfilmnacht am 3. März 2016 im Filmtheater Schauburg konnten die insgesamt 181 Zuschauer*innen wie in den vorangegangenen Jahren wieder ihren Favoriten unter den gezeigten Filmen wählen. Das Ergebnis des Filmvotings sah wie folgt aus:

Insgesamt beteiligten sich 121 Gäste am Voting.

 

Platz 1: »Der Mann im Kostüm«

Platz 2: »Sadakat«

Platz 3: »BOY«

 

Danach folgten »Peptalk«, »A Single Life«, »Die Lady & der Sensenmann«, »Stop Telling Women to Smile«, »sry bsy«, »Die Spinnerin« und »Ich folge dir«.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch & Ihnen fürs Mitmachen und das tolle Feedback!

Unangepasst, hinterfragend, experimentell, berührend, aufmüpfig, lustig, nachdenklich stimmend, überraschend, alternativ, auf den Punkt gebracht, aktuell und stets weibliche Lebensentwürfe und Sichtweisen in den Fokus
rückend, so präsentierte sich das Programm dieses Kinoabends.

 

10 Filme – kurz & entschlossen!

 

Programm

»A Single Life« Job, Joris & Marieke | Animation | 2:15 min | NL | 2014

Als Pia eine geheimnisvolle Schallplatte abspielt, kann sie plötzlich durch ihr Leben reisen.

Preise: Golden Gate Award Best Animation - San Fransisco International Film Festival USA; Best Comedy for Adults - Animayo Gran Canaria Spain; Tres Court - Best Animation - Paris

 

»Man in Suit« Anna van der Heide | Spielfilm | 10:26 min | NL | 2012

Eine berufstätige Mutter kämpft in einem Freizeitpark mit ihren Problemen und macht eine unerwartete Begegnung.

 

»I follow you« Jonatan Etzler | Spielfilm | 3:17 min | SE | 2015

Anna trifft am Morgen im Zug auf Jesper. Sie hat ihn noch nie gesehen, aber es stellt sich heraus, dass er alles über sie weiß. Ein Film über die Vernetzung in unserer postmodernen Gesellschaft.

 

»sry bsy« Verena Westphal | Animation | 3:23 min | D | 2015

Ein absurder, schwarzhumoriger Animationsfilm über den täglichen Arbeitswahnsinn und die Paradoxie des modernen Selbstverständnisses.

Preise: EMAF Medienkunstpreis der Deutschen Filmkritik (VDFK) für eine herausragende deutsche Arbeit", 2015; 2. Preis: Los Gurkos Short Film Festival 2015, Innsbruck, Austria

 

»Die Spinnerin« Manuela Buske | Animation | 4:45 min | D | 2014

In einer Welt, gemacht aus Fäden, hängt jeder an diesen, doch keiner weiß mehr darüber. Eine Frau findet es heraus und muss ihre Schlüsse ziehen.

 

»Sadakat« Ilker Çatak | Spielfilm | 23:10 min | D/Türkei| 2014

Istanbul 2014: Asli, eine moderne junge Frau, versteckt einen politischen Aktivisten, der sich mit der Polizei angelegt hat. Die Polizei untersucht den Fall und kommt schließlich zu Asli, um sie und ihre Familie zu vernehmen.

Preise: Max-Ophüls-Preis Bester Kurzfilm 2015; Studenten-Oscar 2015; FIRST STEPS Award 2015

 

»BOY« Ginan Seidl & Yalda Afsah | Dokumentarfilm | 30:00 min | D | 2015

BOY zeigt Ausschnitte aus dem Alltag eines Mädchens, das in Afghanistan als Junge aufwächst, und verwebt diese mit den Erfahrungen einer jungen afghanischen Sängerin in London, die in ihrer Kindheit Jungenkleidung trug, um sich freier in der afghanischen Gesellschaft zu bewegen.

 

»Stop Telling Women to Smile« Dean Peterson | Dokumention | 6:05 min | USA | 2014

Der Film ist Teil einer Aktion der New Yorker Künstlerin Tatyana Fazlalizadeh. Ihre Arbeiten sind ein deutliches feministisches Statement.

 

»Peptalk« Andrea Friberg | Spielfilm | 2:50 min | SE | 2003

Eine Frau telefoniert ausgiebig auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Dort angekommen, wartet auf sie eine ganz besondere Botschaft.

 

»Die Lady & der Sensenmann« Javier Recio Gracia | Animation | 7:58 min | ES | 2009

Für eine alte Dame wird es Zeit zu sterben, aber es scheint, als werde ihr dies nicht zugestanden.

Preise: Goya Award 2010 Best Animated Short Film 2010; Oscar-Nominierung Best Animated Short Film 2009

 

A Single Life von Job, Joris & Marieke
I follow you
sry bsy von Verena Westphal
Die Spinnerin von Manuela Buske
Sadakat von Ilker Catak
Boy von Ginan Seidl & Yalda Afsah
Peptalk von Andrea Friberg
Die Lady und der Sensenmann