Stellenangebot

Interkulturelle Beraterin (20-30 Std./Woche) im Bereich Migration/Integration

Das *sowieso* KULTUR BERATUNG BILDUNG, Frauen für Frauen e.V., sucht ab 01.01.2018 zwei neue Mitarbeiterinnen im Fachbereich Migration/Integration befristet für drei Jahre. Der Schwerpunkt liegt in der Unterstützung von Frauen mit Migrationshintergrund.

Aufgabengebiet:

  • interkulturelle Beratung
  • Kontakt mit Behörden und Ämtern
  • Absicherung der wöchentlichen offenen Angebote: Babbel Circle, pädagogisch und beratend (montags und mittwochs)
  • Schnittstelle zur Beratung zu Themen der Erwerbslosigkeit (inkl. Vertretung)
  • Weiterentwicklung der Konzeption, Vernetzung, enge Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit
  • Intervision, Fall- und Teamsupervision
  • Mitgestaltung des Gesamtprofils des *sowieso* KULTUR BERATUNG BILDUNG

Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind erforderlich:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich Sozialpädagogik, Soziale Arbeit oder Sozialmanagement bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung
  • umfassende Kenntnisse zu Migration und zu sozialrechtlichen Ansprüchen von Migrantinnen (u.a. SGB II, Aufenthaltsrecht, Asylverfahren)
  • Beratungserfahrung und Bereitschaft zu Fortbildung
  • Sicherheit im Umgang und Schriftverkehr mit Behörden

Die Zielgruppe hat verschiedene kulturelle Hintergründe, die sich zum einen als Potenzial erweisen und zum anderen mit gegenseitigen Verständigungsschwierigkeiten einhergehen und für alle Beteiligten zur Herausforderung werden.
Aufgrund anzutreffender Multiproblemlagen der Frauen mit Migrationshintergrund und der engen Verknüpfung mit Verwaltungshandeln legen wir großen Wert auf:

  • die Fähigkeit zum strukturellen Denken
  • den Umgang mit Widersprüchen und Konflikten zwischen individuellen Anliegen und den Behördenstrukturen und -arbeitsweisen
  • die Fähigkeit zur Empathie bei gleichzeitiger professioneller Abgrenzung

Der Fachbereich wird aktuell in die Gesamtorganisation integriert.

 

Eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise sowie die Befähigung zur Arbeit im Team wird erwartet. Zudem wünschen wir uns eine Kollegin, die sich für die Anliegen von Frauen und Mädchen engagiert und das Profil unseres
Hauses aktiv mitgestaltet.


Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten und engagierten Team sowie
regelmäßige Fall- und Teamsupervision.

 

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet zu besetzen. In Abhängigkeit von der finanziellen Fördersituation besteht die Option der Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses.

 

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 20 und 30 Stunden. Die Arbeitszeit ist flexibel gestaltbar (je nach Beratungsbedarf kann ein Einsatz auch nachmittags und/oder abends erfolgen).
Die Bereitschaft zu Wochenend- und Abenddiensten sollte gegeben sein.


Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.11.17 per Mail an: kontakt@frauen-ev-sowieso.de.
Bewerbungen, die danach eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.