Vertretung während der Schließzeit des *sowieso*

psychologische Beratung

In Not- oder Krisensituation können Sie sich an folgende Stellen wenden:

 

D.I.K Dresden (Hilfe für Opfer von häuslicher Gewalt und deren Kinder), Laurinstraße 6, 01067 Dresden

Telefon: (0351) 85 67 210

telefonische Erreichbarkeit in der Regel: Mo-Fr 8:00–16:00 Uhr

 

Psychosozialer Dienst für Menschen in Krisen, Ostra-Allee 9 (2. OG), 01067 Dresden

Telefon: (0351) 488 53 41

Erreichbarkeit: Mo-Do 8:00–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr | Fr 8:00–14:00 Uhr

 

telefonische Krisenberatung

Telefon: (0351) 804 16 16

Erreichbarkeit: täglich 17:00–23:00 Uhr

 

Opferhilfe Dresden, Heinrichstraße 12, 01097 Dresden

Telefon: (0351) 801 01 39

 

Traumaambulanz Seelische Gesundheit,  Lukassstraße 3, 01069 Dresden

Telefon: (0351) 417 267 50

 

Die psychologische Beratung im *sowieso* ohne vorherige Terminvereinbarung findet regulär wieder ab dem

16. August 2018 statt.

 

Beratung zu Themen der Erwerbslosigkeit

Die Beratung zu Themen der Erwerbslosigkeit wird vom 23.07. bis 10.08. von der Kontaktstelle für erwerbslose

Menschen der Diakonie (Georgenstr. 1–3) vertreten:

Ansprechpartnerin: Rovena Winkler

Beratung nach telefonischer Vereinbarung: (0351) 206 60 20 / 0174 829 50 24

 

Bei Fragen zum ALG II können Sie darüber hinaus folgende Beratungsangebote nutzen:

Arbeitslosen-Initiative Dresden e.V., Schäferstr. 3, Tel.: (0351) 486 74 50

  Mo/Di/Do 9:00–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr | Fr 9:00–13:00 Uhr

Anwaltliche Beratungsstellen (kostenlose Erstberatung durch Anwälte, ohne Anmeldung)

  Do 16:00–18:00 Uhr in den Ortsämtern: Altstadt (Theaterstr. 11) und Pieschen (Bürgerstr. 63)