VORTRÄGE

»TRE® – Vorstellung einer Selbsthilfemethode für Stressabbau & Traumaheilung«

TRE® (Tension and Trauma Releasing Exercises) ist eine Selbsthilfemethode zum Abbau von Stress- und Trauma-folgen, wie z. B. Erschöpfung, Bluthochdruck, Schlafstörungen, (Rücken-)Schmerzen oder Ängsten, ohne dahinter-liegende Themen erinnern oder gar aussprechen zu müssen. Während des TRE®-Prozesses behält die Übende jederzeit die Kontrolle über das Maß der heilsamen autonomen Abreaktionen! Und: Neurogenes Zittern macht Spaß. 
Referentin: Christiane Jahn, Praxis für körperorientierte Psychotherapie und TRE® im FrauenBildungsHaus, gibt eine
Einführung in die Grundlagen der Methode.

Termin: Mi, 12.10.17 | 17.00–18.30 Uhr
Gebühr: kostenfrei
Anmeldung: bis 10.10.17 bei der Referentin unter: kontakt@tre-in-dresden.de oder 0351 30 99 00 83

Rückblick: Vortrag »Übungen im politischen Denken – Kontroversen«

Prof. Christina Thürmer-Rohr in Dresden
Prof. Christina Thürmer-Rohr

Die feministische Philosophin, emeritierte Professorin der TU Berlin, Sozialwissenschaftlerin und Musikerin Christina Thürmer-Rohr hat eine ganze frauenbewegte Generation geprägt. Ihre Arbeit kreist um Herrschafts-, Patriarchats-, Gewalt- und Opferkritik, um Mittäterschaft – und Freundschaft. Bis heute inspiriert sie durch ihr vorausschauendes Denken.


In ihrem Vortrag am 19. März 2016 reflektierte sie Aspekte des pluralen Zusammen-lebens und nahm dabei unter anderem auf Pegida Bezug. Sie beschrieb eine Gegenwart, in der der Politik die Kontrolle über die Märkte und Unternehmen entgleitet, das Kapital über die Politik herrscht, unternehmerische und staatliche Macht verschmelzen und Politik zu einem gigantischen Spiel aus Verträgen, Gipfeln, Ausschüssen wird, die niemand mehr verstehen kann. Dies führt zu einer Überforderung, die Politik wird undurchschaubar, demokratische Grundsätze werden entleert, das Politische wird zurückgedrängt. Christina Thürmer-Rohr hielt keine schnellen Antworten auf diese Fragen bereit, sondern dachte und fragte nach.

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung zeigten wir zudem den Film »anfangen − Christina Thürmer-Rohr im Gespräch« von Gerd Conradt (kinoglas-films). Er ertastet Momente aus dem Leben von Prof. Christina Thürmer-Rohr mit ihrer Besonderheit, Erkennen und Handeln nicht zu trennen. Er erkundet die Bodenlosigkeit, die freies Denken auslösen kann.


Veranstaltungsort: TU Dresden, Weberplatz 5, Raum 136

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

dem Referat Gleichstellung von Frau und Mann der TU Dresden und