Musik

Frauenchor

Der Frauenchor *femmes vocales* wurde 1995 von der Komponistin Sylke Zimpel gegründet. *femmes vocales*, das sind ca. zwanzig Frauen, die sich mit besonderer Vorliebe der zeitgenössischen Frauenchorliteratur verschrieben haben, dabei um Altes keinen Bogen machen und liebevoll auf Volkslieder und Fremdsprachen zugehen.

Interessentinnen* zwischen 20 und 40 (+/- ) sind immer willkommen, besonders ´hohe Soprane und tiefe Alte`.

Bitte vorher bei der Chorleiterin anmelden.

Chorleiterin: Sylke Zimpel, Komponistin

 

Termin: dienstags | 19.30–22.00 Uhr

Kontakt: kontakt@sylkezimpel.de oder (0351) 472 27 11, in der Zeit von 10.00–16.00 Uhr

Weitere Infos zum Chor erhalten Sie auf der Website von *femmes vocales* ... jetzt anschauen


Offenes Singen

Wir laden zum gemeinsamen Singen mit Gitarrenbegleitung ein! Im Rahmen dieses Angebots sind weder besondere Musikalität noch »eine schöne Stimme« wirklich wichtig. Im Zentrum des offenen Singens stehen vielmehr das Erleben von Gemeinschaft und das (Wieder)Hören und (Wieder)Erleben ganz unterschiedlicher Melodien. Teilweise können die Texte von Volks- und Popliedern Lebensthemen in einfacher, konkreter Weise berühren, Erinnerungen wecken, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Gefühle innerlich ansprechen. Die Liedauswahl orientiert sich dabei an den individuellen Wünschen der Teilnehmerinnen*.

 

Termine: 09.10. | 06.11. | 04.12.2019

Zeit: Mi 11–12 Uhr

Kosten: 2 € – Barzahlung am Kurstag

Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich.


Rückblick: Konzert mit Namoli Brennet & Amy Zapf

Namoli Brennet Trio am 24.05.18 zu Gast in Dresden, organisiert vom *sowieso* KULTUR BERATUNG BILDUNG im Rahmen des CSD Dresden.

Die Amerikanerin Namoli Brennet verkörpert mit ihrem Stil das moderne amerikanische Songwriting, das geprägt ist von Folk, Jazz sowie Rhythm & Blues.
In ihrer Musik spürt man die Weite und den Duft der Maisfelder von Iowa – dem Bundesstaat, in dem sie lebt. Als Songwriterin zeichnet sie sich durch ihre einfühlsame und poetische Sprache aus. Sie widmet sich fast ausschließlich der akustischen Musik und tritt damit das direkte Erbe von Joan Baez, Joni Mitchell und weiteren großen Folk-Ikonen an.

Begleitet wird sie dabei stets von einer exquisiten Rhythmusgruppe, die den Songs den nötigen Drive verleiht. Vor allem die ausdrucksstarke Bassistin Amy Zapf sorgt dafür, dass die treibende Kraft ihrer Stücke voll und ganz zur Geltung kommt.

Sowohl Namoli als auch ihr Album »Black Crow« wurden mehrfach ausgezeichnet. Auch ihr nunmehr 11. Album »Ditch Lilies« wurde in Deutschland 2015 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Sie produzierte unter eigenem Label und ihre Musik ist in dem Emmy preisgekrönten Dokumentarfilm »Out Of The Silence« zu hören.

 

Termin: Do. 24.05.18 | 20:00 Uhr im *sowieso*

Eintritt: 9,- € / erm. 7,- €