Themenfelder unserer Arbeit

Das *sowieso* ist seit 1990 ein Ort von Frauen für Frauen und vereint KULTUR, BERATUNG und BILDUNG unter einem Dach.

Darüber hinaus bieten wir Fachberatungen und Weiterbildungen für Fachkräfte aus unterschiedlichen Berufsfeldern an. Den Schwerpunkt unserer Beratungs- und Weiterbildungsarbeit bilden die Themen:

  • Arbeitslosengeld II / berufliche Orientierung / Bewerbung
  • Krisen- und Konfliktsituationen
  • häusliche Gewalt
  • sexualisierte Gewalt / sexueller Missbrauch
  • Traumatisierungen
  • Essstörungen
  • Stalking
  • Mobbing / Ausgrenzungen
  • geschlechterreflektierte Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*
  • Migration und Flucht

Das *sowieso* ist barrierearm zugänglich. Im Erdgeschoss sind die (Beratungs-)Räume barrierefrei, ein behindertengerechtes WC ist vorhanden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie dennoch, uns im Vorfeld mitzuteilen, wenn Sie diesbezüglich einen Bedarf haben.


Stellenangebot

Mitarbeiterin* (30 Std. / Woche) für Soziokultur und Öffentlichkeitsarbeit für den Fachbereich 

Integration langzeiterwerbsloser Frauen (nach § 16a SGB II) ab frühestens 01.03.2019 in Dresden gesucht 


Ladies* es ist Zeit! - 8.März Internationaler Frauentag 2019 

Veranstaltungen 4. März bis 4. April in Dresden. Hier ist der Flyer

Download
Ladies* es ist Zeit! Veranstaltungsflyer Internationaler Frauentag 2019
Veranstaltungen in Dresden
web Frauentag_Koop_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 733.2 KB

*sowieso* interkulturell

*sowieso* interkulturell: Fachbereichs Migration/Inklusion

ARBEIT MIT MIGRANTINNEN*: Seit August 2016 gibt es im *sowieso* den Fachbereich Migration/Integration, der von Beate Arnold, Vanessa Hennig und Doreen Carstenn betreut wird. Ein zentraler Baustein der Arbeit ist die interkulturelle Beratung sowie der WOMEN*S PLACE ein Treff, der zu Austausch, interkulturellem Lernen, Kreativität und zum spielerischen Entdecken von Sprache einlädt. Als neues Angebot gibt es seit dem 23.01.19 immer mittwochs von 15:00 bis 17:00 Uhr ein interkulturelles Malcafé, angeleitet durch Dresdner Künstlerinnen ... mehr


geschlechtergerechte Qualifizierung

Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen

DESDNER FACH- & KOORDINIERUNGSSTELLE FÜR DIE ARBEIT MIT MÄDCHEN* & JUNGEN FRAUEN*: Die Fach- und Koordinierungstelle ist eine Trägerkooperation zwischen dem VSP und *sowieso*. Sie richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Träger der Kinder- & Jugendhilfe sowie an Multiplikator*innen, die mit Mädchen* und jungen Frauen* arbeiten. Sie bietet unter anderem Qualifizierung, Fachberatung, Fachtage und Informations-veranstaltungen ... mehr


Aktuelles

MALCAFÉ INTERKULTURELL: Wir laden ein zum freien Spielen und Experimentieren mit Farben und Formen in gemütlicher Atmosphäre ... mehr

Motiv Bewerbungswerkstatt spezial: Layout

KONZERT & PARTY MIT DEN GABYS: Zum Internationalen Frauentag darf wie immer gefeiert, getanzt und mitgesungen werden ... mehr

Grafik Kulturbühne (Frauen tanzen und musizieren)

FEMINISTISCH STREITEN: Ein Diskussionsabend zu feministischer Theorie und Praxis, angeregt durch das gleichnamige Buch von Koschka Linkerhand ... mehr


Diese Woche im *sowieso*:
Mo. 18.02. 10 12 Uhr  

Women*s Place: Frauentreff

Mi. 20.02. 13  14 Uhr

Beratung zu Themen der Erwerbslosigkeit (telefonisch ohne Voranmeldung)

Mi. 20.02. 14  16 Uhr

Beratung zu Themen der Erwerbslosigkeit (persönlich ohne Voranmeldung)

Mi. 20.02. 14 16 Uhr

Rechtsberatung Sozialrecht

Mi. 20.02. 15  17 Uhr

Malcafé interkulturell

Do 21.02. 15  18 Uhr psychologische Beratung (persönlich ohne Voranmeldung)
Do. 21.02. 16 – 20 Uhr

Keramikwerkstatt

Do. 21.02. 19 – 22 Uhr

Literaturcafé


ZEUG*INNEN GESUCHT

Das *sowieso* plant eine Publikation zum Thema „Geschichte der Dresdner Lesben, Schwulen und Transidenten von 1900 bis heute“. 

Wir wollen einen historischen Überblick über die verschiedenen Zeitepochen geben, lesbische, schwule und transidente Dresdner Persönlichkeiten der Zeitgeschichte vorstellen und wir wollen das Alltagsleben von Dresdner Lesben, Schwulen und Transidenten beschreiben. Besonders für die DDR-Zeit von 1949 bis 1989 suchen wir Erinnerungen, Dokumente, Fotos von Zeitzeug*innen und/oder deren Angehörigen, Freund*innen, Kolleg*innen, Bekannten. Wer es wünscht, kann selbstverständlich anonym bleiben. 

Wir möchten mit dieser Publikation das historische Wissen über die Emanzipations-geschichte der Dresdner Lesben, Schwulen und Transidenten erweitern und die wechselhafte, spannende Geschichte des gesellschaftlichen Umgangs mit Lesben, Schwulen und Transidenten sichtbar machen und beschreiben. Für uns und für künftige Generationen. Den 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution 1989/90 nehmen wir zum Anlass, Rückschau zu halten, das Geleistete zu würdigen und nach vorn zu blicken. Wir freuen uns auf Rückmeldungen unter kontakt@frauen-ev-sowieso.de mit dem Betreff: „Publikation“ oder unter unserer Telefonnummer:  0351- 804 14 70. Ansprechpartnerin: Frau Gabriele Sieg


LIEBE FRAUEN*,

das *sowieso* sucht eine handwerklich begabte Frau*, die Freude daran hätte, in einer unserer Toilettenräume Fliesen zu verlegen (der Raum ist ziemlich klein). Zur Vorbereitung des Untergrunds muss außerdem alte Farbe abgetragen und an einigen Stellen neu verputzt werden.

Hat vielleicht eine* selbst Lust oder kennt eine Frau* wie diese? Wir können dafür eine Aufwandsentschädigung zahlen.